Brasilien – Der Süden

Die letzten drei Wochen unserer Reise führten uns in den Süden Brasiliens, der mit einsamen Inseln, dichtem Dschungel und wunderschönen Stränden aufwartete. Von den Iguazu-Wasserfällen aus brachte uns ein Nachtbus auf die Halbinsel Florianópolis im Bundesstaat Santa Catarina. Unser Hostel lag eingebettet zwischen dem See Lagoa da Conceicao und einer Dünen- und Sumpflandschaft, die zum … Mehr Brasilien – Der Süden

Argentinien – Brasilien – Iguazu National Park

Nicht weit vom Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay entfernt liegen die berühmten Iguazú Wasserfälle. Bei tropischen Temperaturen von über 35 °C und sehr hoher Luftfeuchtigkeit bezogen wir unser Hostel in Puerto Iguazu, auf der argentinischen Seite. Unser Host zeigte uns ein Video, wie am Vortag ein Freund von ihm ein Spiegelei auf der Straße … Mehr Argentinien – Brasilien – Iguazu National Park

Argentinien – Buenos Aires

Zu Silvester erhielt unsere Reisegruppe Verstärkung durch Bine, eine Studienfreundin von Nikolas, die mit uns in den drei folgenden Wochen unterwegs sein wird. Wir landeten am 31. Dezember und wurden von tropischen Temperaturen von über 30 °C und einer drückenden Schwüle begrüßt. Gegen Mitternacht verfolgten wir das Feuerwerk im Hafenviertel Puerto Madero in einer Atmosphäre, … Mehr Argentinien – Buenos Aires

Chile – Torres del Paine

Er steht auf der Liste eines jeden Patagonienreisenden: der Nationalpark Torres del Paine, was in der Sprache der Ureinwohner „Türme des blauen Himmels“ bedeutet. Aufgrund der hohen Popularität des Parks und der Tatsache, dass aktuell in vielen Staaten Weihnachtsferien sind, waren viele Campingplätze bereits seit Monaten ausgebucht und wir mussten eine Alternativroute zu den bekannten … Mehr Chile – Torres del Paine

Argentinien – Nationalpark Los Glaciares

Patagonien ist mit seinen wilden Bergen und tollen Landschaften ein Eldorado für Wanderer, Kletterer und Menschen, die allgemein gerne draußen in der Natur sind. Nachdem wir mit Feuerland die südlichste Spitze Patagoniens bereist hatten, planten wir die nächsten zwei Wochen im Zentrum der Region zu verbringen. Auf der argentinischen Seite stand der Nationalpark Los Glaciares … Mehr Argentinien – Nationalpark Los Glaciares

Argentinien – Ushuaia

Via Flugzeug verließen wir Santiago de Chile und flogen in das über 2000 km südlicher liegende Punta Arenas. Die 130.000 Einwohner-Stadt liegt an der Magellanstraße im südlichen Teil Patagoniens und bildet den unteren Zipfel des amerikanischen Kontinents – weiter südlich befindet sich nur die Inselgruppe Tierra del Fuego, zu Deutsch Feuerland. Sowohl das chilenische, als … Mehr Argentinien – Ushuaia

Chile – Valparaiso – Santiago

Es gibt weltweit kein Land, das mehr Breitengrade abdeckt als Chile und da wir bis zur Südspitze Patagoniens vordringen wollten hatten wir bereits zu Beginn unserer Reise zwei Inlandsflüge gebucht. Der erste davon brachte uns von Antofagasta in die 1000 Kilometer südlich liegende Hauptstadt Santiago. Noch am selben Abend nahmen wir einen Bus in die … Mehr Chile – Valparaiso – Santiago

Chile – San Pedro – Antofagasta

San Pedro de Atacama ist ein kleines verschlafenes Nest in der Atacamawüste und bildet die Endstation der Touren durch die Salzwüste. Unsere drei Tage Aufenthalt dort nutzen wir zum Entspannen und Aktualisieren unseres Blogs. Die knapp 5000 Einwohner bestanden gefühlt zur Hälfte aus Touristen und so trafen wir auch einige bekannte Gesichter wieder. Da wir … Mehr Chile – San Pedro – Antofagasta

Bolivien – Salar de Uyuni

Eine weitere Busfahrt über Nacht brachte uns in den Süden Boliviens nach Uyuni. Die Stadt hat an sich nicht viel zu bieten, dient jedoch als Ausgangspunkt zu mehrtägigen Jeeptouren in die Salzwüste. Bereits auf den schwimmenden Inseln bei Puno hatten wir mit Andrea, Breno und Fernando drei brasilianische Backpacker kennengelernt, die eine ähnliche Reiseroute wie … Mehr Bolivien – Salar de Uyuni